Ich bin 1965 geboren, ausgebildete Handweberin, Textilkünstlerin und Mutter einer wunderbaren Tochter.

Mit 35 Jahren kam in mir immer mehr die Frage auf "Was bin ich denn noch?" und eine geistige, spirituelle Suche begann deutlicher zu werden.

Lange Zeit konnte ich mit dem Begriff "Gott" nicht viel anfangen. Erst als ich begann Yogakurse zu besuchen und kurz darauf eine Indienreise unternahm, bekam ich ein Gefühl dafür, was Spiritualität bedeutet. Ich erlebte die indische Bevölkerung vollkommen selbstverständlich in ihren religiösen, spirituellen Handlungen. Die morgendlichen Anrufungen sind in das tägliche Leben eingebettet, wie das Essen. Dieser tiefe Glaube an göttliche Energie, der so unspektakulär, ehrlich und alltäglich gelebt wurde, beeindruckte mich tief.

So begab ich mich auf die Suche nach einem spirituellen Weg, den ich mit Freude gehen kann und der mir entspricht.

Ich lernte ein Jahr lang eine Heilmethode aus dem Kundalini Yoga – "Sat Nam Rasayan" oder "Heilen in Meditation" und das tat mir sehr gut. Ich besuchte Atemmeditationskurse nach Sri Sri Ravi Shankar, für den ich viel Liebe und Dankbarkeit empfinde. Von Herbert Hoffmann, einem Heiler im Allgäu erlernte ich 2001 die Mantren der Fünf Elemente und fühlte mich sofort damit verbunden. Trotzdem konnte ich mich noch nicht entscheiden, welchen Weg ich gehen sollte und begab mich deshalb erneut auf die Reise nach Indien, um die Ashrams (eine Art Kloster) der Meister zu besuchen.

Ashram

Als ich wieder zu Hause war wusste ich, welcher Weg zu mir gehört. Der Besuch in Swamis Ashram in Penukonda hatte mich zutiefst berührt.

Seitdem habe ich dort schon viel Segen erfahren und übe täglich die heiligen Mantren.

Die Arbeit, die ich mit meiner Freundin in unserem gemeinsamen Ladengeschäft "Indigo" in Leipzig ausführte, habe ich 2005 aufgegeben, weil ich immer mehr das Bedürfnis verspürte, in näherem Kontakt mit Menschen zu arbeiten.

Seit 2001 studiere ich bei Swami Kaleshwar und erfahre tiefgreifende Veränderungen in meinem Leben, die sich auch auf meine Tochter auswirken.

Seit 2006 genieße ich es, mit dieser feinen und kraftvollen Energie Behandlungen zu geben und das Wissen über die Mantraprozesse in Seminaren weitergeben zu dürfen. Ich bin persönlich von Swami Kaleshwar als Lehrerin der verschiedenen Heiltechniken ausgebildet und autorisiert, sie zu unterrichten.